50° 43'' 30' N - 007° 05'' 26' E

Archive for the ‘Kurse’ Category

Sportbootführerschein (SBF) Binnen – Motor

Für das Befahren der Binnenschifffahrtsstrassen in Deutschland mit einem Sportboot unter Motor mit mehr als 11,03 KW (15 PS und einer Länge von weniger als 20 Meter) schreibt der Bundesminister für Verkehr den Sportbootführerschein Binnen (Motor) vor. Auch die Bundesländer und die Kommunen verlangen für ihre Binnengewässer in der Regel diesen Führerschein. Ausnahme auf dem Rhein Länge weniger als 15 m,  mehr als 3,68 KW (5 PS)

Theorie: (12 Std., montags oder an Wochenenden in Bonn) Fahrzeugkunde, Motorenkunde, Antriebsanlagen, Fahrzeugführung, Manöver unter Motor, Gesetzeskunde, Seemannschaft, Umweltschutz, Wetterkunde, Sicherheitsmaßnahmen und -ausrüstung, Verhalten in besonderen Situationen.

Praxis: 2 Übungsfahrten (an Wochenenden) auf Motoryachten (-Prüfungsboote-), Anfängern empfehlen wir eine 3. Übungsfahrt. Ablegen, Anlegen, Festmachen, Wenden auf engem Raum, kursgerechtes Aufstoppen, Rückwärtsfahren, „Mensch über Bord“ – Manöver, Steuern nach Schifffahrtszeichen oder anderen Objekten, Knoten.

Ort: Düsseldorf, Medienhafen. Fahrt in Fahrgemeinschaften.

Voraussetzungen: Mindestalter 16 Jahre, ärztliches Zeugnis über ausreichendes Seh- und Hörvermögen.

Preise:

Kursart Kursname Normalpreis Preisgruppe A Preisgruppe B
Theorie Amtl. SBF – Binnen (Motor) 140 € 120 € 100 €
Praxis Übungsfahrten:  2 x Motor (40 €) 80 € 80 € 80 €

Preisgruppe A Ehemalige Kursteilnehmer, Familienmitglieder, die im gleichen Haushalt leben, Minigruppe (mind. 3 Personen)
Preisgruppe B =Schüler, Studenten, Auszubildende bis 27 Jahre.
Weitere Gruppenpreise auf Anfrage. Wir schulen auch in Ihren Räumen!

Alle Preise zzgl. Lernmittel, amtl. Prüfungsgebühren und Prüfungsfahrten.

Die aktuellen Termine zu diesem Kurs finden Sie auf der Seite ‚Termine‘.

Den aktuelle Fragen- und Antwortenkatalog für diesen Führerschein können Sie hier runterladen.

Sportbootführerschein (SBF) Binnen – Segeln und Motor

Wir empfehlen diesen Führerschein allen Segelanfängern. Er ersetzt seit 1989 den A-Schein des DSV und berechtigt auch zum Führen von Segelbooten mit Hilfsmotor oder Motorbooten mit mehr als 11,03 KW (15 PS und einer Länge von weniger als 20 Meter) auf Binnenschifffahrtsstrassen und Binnengewässern. Ausnahme auf dem Rhein Länge weniger als 15 m,  mehr als 3,68 KW (5 PS).

Theorie: (18 Std. montags oder an Wochenenden in Bonn) Bootsbaukunde, Seemannschaft, Segeltheorie, Segelmanöver, Gesetzeskunde, Umweltschutz, Wetterkunde, Motorenkunde, Antriebsanlagen, Sicherheitsmaßnahmen und -ausrüstung, Verhalten in besonderen Situationen.

Praxis: Motor (1 x am Wochenende), Anfängern empfehlen wir eine zusätzliche Übungsfahrt. Segeln bis zur Prüfungsreife ca. 5 x 5 Std. Segelklarmachen, -setzen, -bergen, Reffen und Ausreffen, An- und Ablegen, Anluven, Abfallen, Wenden, Halsen, „Mensch über Bord“ – Manöver, Ankern, Beidrehen, Beiliegen, Aufschießen. Motormanöver (s. Sportbootführerschein Binnen – Motor).

Die Maasplaasen in Ophoven bei Maaseik/Belgien (ca. 75 Min. Fahrzeit in Fahrgemeinschaften). Preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten sind vorhanden. – Alternative: Roermond / NL

Voraussetzungen:

  • Segeln: Mindestalter 14 Jahre
  • Motor: Mindestalter 16, Jahre, ärztliches Zeugnis über ausreichendes Seh- und Hörvermögen

Preise:

Kursart Kursname Normalpreis Preisgruppe A Preisgruppe B
Theorie Amtl. SBF – Binnen (Segeln u. Motor) 160 € 140 € 110 €
Praxis Übungsfahrten: 5 x Segeln, 1x Motor 295 € 295 € 295 €

Ergänzungskurse:

Kursart Kursname Normalpreis Preisgruppe A Preisgruppe B
Theorie Amtl. SBF – Binnen (Segeln oder Motor) 50 € 50 € 50 €
Praxis Übungsfahrten: 5 x Segeln 245 € 245 € 245 €
Praxis Übungsfahrten: 1 x Motor 50 € 50 € 50 €

Preisgruppe A Ehemalige Kursteilnehmer, Familienmitglieder, die im gleichen Haushalt leben, Minigruppe (mind. 3 Personen)
Preisgruppe B =Schüler, Studenten, Auszubildende bis 27 Jahre.
Weitere Gruppenpreise auf Anfrage. Wir schulen auch in Ihren Räumen!

Alle Preise zzgl. Lernmittel, amtl. Prüfungsgebühren und Prüfungsfahrten.

Die aktuellen Termine zu diesem Kurs finden Sie auf der Seite ‚Termine‘.

Den aktuelle  Fragen- und Antwortenkatalog für diesen Führerschein können Sie hier runterladen.

Sportbootführerschein (SBF) See

Besitzen muss diesen Führerschein, wer auf den deutschen Seeschifffahrtsstraßen (Küstengewässer) ein Sportboot (Motorboot oder Segelboot mit Hilfsmotor) mit mehr als 11,03 KW (15 PS) führen will. Er wird auch in fast allen europäischen Ländern als Befähigungsnachweis verlangt.

Theorie: (20 Std., montags oder an Wochenenden in Bonn) Koppelnavigation einschl. Kreuzpeilung, Gezeitenkunde, Kollisionverhütungsregeln (KVR), Seeschifffahrtsstraßenordnung, Betonnung und Befeuerung, Seemannschaft, Wetterkunde, Manövrieren, Umweltschutz, Sicherheitsmaßnahmen und -ausrüstung, Notsignale.

Praxis: 3 Übungsfahrten (an Wochenenden) auf Motoryachten (- Prüfungsboote-), Anfängern empfehlen wir eine 4. Übungsfahrt). „Mensch über Bord“ – Manöver, Ablege- und Anlegemanöver, Wenden auf engem Raum, kursgerechtes Aufstoppen, Fahren nach Kompass, Peilen, Anlegen von Rettungsweste und Sicherheitsgurt, Knoten.

Ort: Düsseldorf, Medienhafen.

Voraussetzungen: Mindestalter 16 Jahre, ärztliches Zeugnis über ausreichendes Seh- und Hörvermögen.

Preise:

Kursart Kursname Normalpreis Preisgruppe A Preisgruppe B
Theorie Amtl. SBF – See (Küste) 260 € 220 € 190 €
Praxis Übungsfahrten 3 x Motor (40 €) 120 € 120 € 120 €

Preisgruppe A Ehemalige Kursteilnehmer, Familienmitglieder, die im gleichen Haushalt leben, Minigruppe (mind. 3 Personen)
Preisgruppe B =Schüler, Studenten, Auszubildende bis 27 Jahre.
Weitere Gruppenpreise auf Anfrage. Wir schulen auch in Ihren Räumen!

Alle Preise zzgl. Lernmittel, amtl. Prüfungsgebühren und Prüfungsfahrten.

Die aktuellen Termine zu diesem Kurs finden Sie auf der Seite ‚Termine‘.

Den aktuelle Fragen- und Antwortenkatalog für diesen Führerschein können Sie hier runterladen.

Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel nach dem Waffen- und Sprengstoffrecht (FKN)

Nahezu alle seegängigen Boote sind mit pyrotechnischen Seenotsignalmitteln (einer Signalpistole mit Munition, Signalraketen, Handfackeln, Rauchsignalen) ausgerüstet. Während Handfackeln und Rauchsignale ohne besondere Einschränkungen erworben werden dürfen, ist der Erwerb, Verbringung und die häusliche Lagerung einer Signalpistole oder Signalraketen nur gestattet, wenn ein Sachkundenachweis nach dem Waffengesetz und Fachkundenachweis nach dem Sprengstoffgesetz vorgelegt werden kann. Zum Kauf einer Signalpistole benötigt man sogar eine Waffenbesitzkarte. Der Nachweis wird im Yachtsport als Pyroschein bezeichnet, obwohl früher nur ein Stempel in den Sbf See, SKS, SSS oder SHS eingetragen wurde (der sog. Befreiungsvermerk). Es gibt jetzt ein eigenständiges Zertifikat.
Der Besuch eines Kurses ist nicht vorgeschrieben. Trotzdem können wichtige praktische Erfahrungen im Umgang mit pyrotechnischen Signalmitteln nur bei einer Vorführung und Übung gemacht werden.

Zur Zeit kann nur der Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel (FKN) nach dem Sprengstoffgesetz, gilt nicht für den Erwerb einer Signalpistole, ausgebildet werden.

Teilnahmeberichtigt sind alle, die mindestens 18 Jahre alt sind.

Preise:

Kursart Kursname Normalpreis Preisgruppe A Preisgruppe B
Theorie Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel (FKN) 50 € 50 € 50 €

Preisgruppe A Ehemalige Kursteilnehmer, Familienmitglieder, die im gleichen Haushalt leben, Minigruppe (mind. 3 Personen)
Preisgruppe B =Schüler, Studenten, Auszubildende bis 27 Jahre.
Weitere Gruppenpreise auf Anfrage. Wir schulen auch in Ihren Räumen!

Alle Preise zzgl. Lernmittel, amtl. Prüfungsgebühren und Prüfungsfahrten.

Die aktuellen Termine zu diesem Kurs finden Sie auf der Seite ‚Termine‘.

Sportküstenschifferschein (SKS)

Der Sportküstenschifferschein gilt international in allen Gewässern innerhalb einer 12-Meilen Zone. Er ist ein freiwilliger Führerschein und wird für Segler und Motorbootfahrer ausgestellt. Dieser Führerschein ersetzt den BR-Schein und wird der Standard für alle sein, die Boote auch in anspruchsvollen Revieren außerhalb von Landsicht führen wollen.

Der Führerschein gilt auch als Erfahrungsnachweis für das Chartern von seegehenden Yachten und gegenüber Versicherungsgesellschaften.

Theorie: (8 Unterrichtseinheiten zu je 4 Stunden, an Wochenenden in Bonn) Terrestrische Navigation (Beschickung Wind/Strom, Stromdreieck, Schiffsort aus Seiten-, Verseglungs-, Vierstrichpeilung, Feuer in der Kimm), elektronische Navigation (GPS, Radar, AIS), Gezeitenkunde, Yacht- und Schiffsbaukunde, Yachtausrüstung, Arbeiten im Bordbereich, Yachtbedienung und -führung, Wetterkunde. Das Fach „Schifffahrtsrecht“ kann nicht durch den Besitz des SBF – See ersetzt werden. Für Interessenten bieten wir einen gesonderten Auffrischungslehrgang zu diesem Stoffgebiet an.

Praxis: Manövertraining im Ijsselmeer bzw. in der Nord-/Ostsee oder im Mittelmeer (s. Törnangebote), Navigation, Nachtfahrten, Seemannschaft, Umgang mit Tauwerk (Spleißen, Knoten).

Voraussetzungen: Sportbootführerschein See, 300 sm zum Zeitpunkt der Praxisprüfung.

Preise:

Kursart Kursname Normalpreis Preisgruppe A Preisgruppe B
Theorie Amtl. Sportküstenschifferschein 280 € 230 € 200 €
Praxis Ausbildungstörn siehe Törnangebote

Preisgruppe A Ehemalige Kursteilnehmer, Familienmitglieder, die im gleichen Haushalt leben, Minigruppe (mind. 3 Personen)
Preisgruppe B =Schüler, Studenten, Auszubildende bis 27 Jahre.
Weitere Gruppenpreise auf Anfrage. Wir schulen auch in Ihren Räumen!

Alle Preise zzgl. Lernmittel, amtl. Prüfungsgebühren und Prüfungsfahrten.

Weiter Bücher:

 

 

 

 

 

 

Die aktuellen Termine zu diesem Kurs finden Sie auf der Seite ‚Termine‘.
Den aktuelle Fragen- und Antwortenkatalog für diesen Führerschein können Sie hier runterladen.

Sportseeschifferschein (SSS)

Der international gültige Sportseeschifferschein ist ein Befähigungsnachweis für das Führen von Segel- oder Motoryachten in der Nordsee, Ostsee und im Mittelmeer sowie allgemein in den Küstengewässern bis zu 30 sm. Der Schein ist amtlich, besitzt daher einen staatlich garantierten Standard. Er ist bei privat genutzten Yachten kein Pflichtführerschein wie zum Beispiel der Sportbootführerschein See. Vielmehr bietet er die Möglichkeit, sich in einer staatlichen Prüfung den anspruchsvollen Erfahrungs- und Wissensstandard bescheinigen zu lassen, den man für das sichere Führen einer Yacht auf See benötigt.

Theorie: ca. 35 Unterrichtseinheiten (3 Stunden) Navigation (z.B. terrestrische Schiffsortbestimmung, Kompasskontrolle, Gezeitenkunde, elektronische Navigation, Radar); Schifffahrtsrecht (z.B. Seeverkehrsrecht, Radarplotten, Seeunfalluntersuchung, Umweltschutz [Marpol], Verantwortung des Schiffsführers, Rechsstellung von Schiffen in ausländischen Häfen); Wetterkunde (z.B. Auswertung von Wetterberichten, Törnplanung, moderne Möglichkeiten des Empfangs von Wetterberichten, Törnplanung); Seemannschaft (z.B. Sicherheitsausrüstung, Seetüchtigkeit, Maßnahmen bei Havarie, Kollision, Seenot, Erste-Hilfe-Maßnahmen).

Praxis: Manövertraining im Ijsselmeer bzw. in der Nord-/Ostsee oder im Mittelmeer (s. Törnangebote), Navigation, Nachtfahrten, Seemannschaft, Umgang mit Tauwerk (Spleißen, Knoten).

Voraussetzungen: Sportbootführerschein See, 1000 sm seit Erwerb des SBF-See (500 sm bis zur theoretischen Prüfung) oder 700 sm seit Erwerb des Sportküstenschifferscheins.

Preise:

Kursart Kursname Normalpreis Preisgruppe A Preisgruppe B
Theorie Amtl. Sportseeschifferschein 480 € 400 € 300 €
Praxis Ausbildungstörn siehe Törnangebote

Preisgruppe A Ehemalige Kursteilnehmer, Familienmitglieder, die im gleichen Haushalt leben, Minigruppe (mind. 3 Personen)
Preisgruppe B =Schüler, Studenten, Auszubildende bis 27 Jahre.
Weitere Gruppenpreise auf Anfrage. Wir schulen auch in Ihren Räumen!

Alle Preise zzgl. Lernmittel, amtl. Prüfungsgebühren und Prüfungsfahrten.

Weiter Bücher:

 

 

 

 

 

Die aktuellen Termine zu diesem Kurs finden Sie auf der Seite ‚Termine‘.

UKW – Sprechfunkzeugnis Binnen (UBI)

Die Teilnahme am Binnenschifffahrtsfunk erfordert wegen der vollkommen unterschiedlichen Betriebs- und Sprechfunkverfahren im See- und Binnenschifffahrtsfunk eine zusätzliche Qualifikation.

Das UKW – Sprechfunkzeugnis Binnen (UBI) berechtigt zur Teilnahme am Binnenschifffahrtsfunk (z.B. auf den Binnenschifffahrtsstraßen aber auch auf dem Ijsselmeer), erlaubt aber nicht die Teilnahme am weltweiten Seenot- und Sicherheitssystem GMDSS im Bereich des Seefunks.

 

Lehrgangsinhalt zum Erwerb des UBI:

  • Grundkenntnisse über Bestimmungen und Veröffentlichungen, die den Binnenschifffahrtsfunk betreffen
  • Verkehrskreise
  • Rangfolge und Arten des Verkehrs
  • Funkstellen im Binnenschifffahrtsfunk
  • Grundkenntnisse über Frequenzen und ihre Nutzung
  • Automatisiertes Senderidentifizierungssystem (ATIS)
  • Technische Kenntnisse (UKW – Funkanlagen, Antennen, Batterien)
  • Eingehende praktische Übungen zur Abwicklung des Binnenschifffahrtsfunks, insbesondere Not-, Dringlichkeits- und Sicherheitsverkehr sowie Routinegespräche

Lehrgangsdauer: 4 Tage an Wochenenden (ca. 16 Stunden)

Voraussetzungen: Vollendung des 15. Lebensjahres

Preise:

Kursart Kursname Normalpreis Preisgruppe A Preisgruppe B
Theorie UKW-Sprechfunkzeugnis Binnen (UBI) 140 € 110 € 80 €
Theorie Kombikurs Binnen-/Seefunk (UBI+SRC) 260 € 230 € 180 €

Preisgruppe A Ehemalige Kursteilnehmer, Familienmitglieder, die im gleichen Haushalt leben, Minigruppe (mind. 3 Personen)
Preisgruppe B =Schüler, Studenten, Auszubildende bis 27 Jahre.
Weitere Gruppenpreise auf Anfrage. Wir schulen auch in Ihren Räumen!

Alle Preise zzgl. Lernmittel, amtl. Prüfungsgebühren und Prüfungsfahrten.

Die aktuellen Termine zu diesem Kurs finden Sie auf der Seite ‚Termine‘.

Beschränkt gültiges Funkbetriebszeugnis SRC (Short Range Certificate)

Das „Global Maritime Distress and Safety System“ (GMDSS) ist ein weltweites Seenot- und Sicherheitssystem. Es bietet erhöhte Sicherheit auf See durch Nutzung von terrestrischem Seefunk und Satellitenfunk.

Durch Verwendung des digitalen Selektivrufs (DSC) ist eine automatische Alarmierung mit Übermittlung der Notposition und Kennung der Seefunkstelle im Seenotfall schnell und ohne Sprachschwierigkeiten gewährleistet.
Bevor eine Seefunkstelle an Bord in Betrieb genommen werden darf, schreiben die Radio Regulations eine Frequenzzuteilung sowie bei Bedienung der Anlage ein entsprechendes, der Funkanlage angemessenes Funkzeugnis vor.

Für den/die Freizeitskipper/in ist dass das Short Range Certificate (SRC). Das SRC berechtigt im Seefunk zum Bedienen aller UKW – DSC – Funkanlagen auf nicht ausrüstungspflichtigen Schiffen weltweit. Die praktische Verkehrsabwicklung (Prüfung) erfolgt in englischer Sprache (Standardvokabular).
Es berechtigt nicht zur Teilnahme am Binnenschifffahrtsfunk.

Lehrgangsinhalt zum Erwerb des SRC:

  • Überblick GMDSS (Weltweites Seenot und Sicherheitsfunksystem)
  • Internationale sowie nationale Vorschriften, Verträge, Gesetze und Verordnungen
  • Einfache technische Zusammenhänge; Antennen, Batterien, Frequenzen
  • Benutzung von Dienstbehelfen wie Yachtfunkdienst, Seefahrtsstandardvokabular usw.
  • Betriebsverfahren im GMDSS auf UKW
  • Seenot, Dringlichkeits- und Sicherheitsverkehr
  • Praktische Kenntnisse über den öffentlichen/nichtöffentlichen Seefunkdienst
  • Eingehende praktische Übungen an DSC – UKW – Seefunkgeräten
  • Erwerb von Grundkenntnissen der englischen Sprache in Wort und Schrift für den ordnungsgemäßen Austausch von Informationen, die sich auf den Schutz des menschlichen Lebens auf See beziehen, anhand von praktischen Beispielen

Lehrgangsdauer: 4 Tage an Wochenenden (ca. 16 Stunden)

Voraussetzungen: Vollendung des 15. Lebensjahres

Preise:

Kursart Kursname Normalpreis Preisgruppe A Preisgruppe B
Theorie Beschränkt gültiges Funkbetriebszeugnis See (SRC) 230 € 200 € 150 €
Theorie Kombikurs Binnen-/Seefunk (UBI+SRC) 260 € 230 € 180 €

Preisgruppe A Ehemalige Kursteilnehmer, Familienmitglieder, die im gleichen Haushalt leben, Minigruppe (mind. 3 Personen)
Preisgruppe B =Schüler, Studenten, Auszubildende bis 27 Jahre.
Weitere Gruppenpreise auf Anfrage. Wir schulen auch in Ihren Räumen!

Alle Preise zzgl. Lernmittel, amtl. Prüfungsgebühren und Prüfungsfahrten.

Die aktuellen Termine zu diesem Kurs finden Sie auf der Seite ‚Termine‘.